Chroma Experience

Kalina

Sich in gutes Design verlieben

Was ist eigentlich Design?

Um die Frage zu beantworten, müssen wir zunächst definieren, was „Design“ wirklich bedeutet. Wir alle verwenden den Begriff und doch gibt es selten ein tiefes Verständnis dafür, wie Design funktioniert. Design ist in erster Linie ein Prozess.

Die erste Aufgabe besteht darin, die Benutzer kennenzulernen. Mithilfe verschiedener Methoden zur Benutzerforschung versuchen Designer zu verstehen, wie Nutzer ein Produkt verwenden und wie sie deren Zielerreichung auf subtile Weise unterstützen können. Wir beobachten ihre Journey und wandeln diese in eine intuitive Lösung um. Ein gutes Design gibt dem Benutzer das wonach er gefragt hat, aber ein großartiges Design spricht selbst Bedürfnisse an, die der Benutzer nicht identifizieren konnte. Es ist die Aufgabe des Designers, die Wahrnehmung der Nutzer zu erforschen und Probleme zu erkennen, deren Ursprung zu identifizieren und darauf zu reagieren. Der Entwurf eines Systems sollte ein linearer Prozess sein, durch den die Benutzer intuitiv geführt werden. Sie sollten sich gut aufgehoben fühlen und keine weitere Unterstützung benötigen.

Geht es beim Design also nur um Benutzerfreundlichkeit?

Benutzerfreundlichkeit ist die Hauptkomponente und definiert, wie gut ein Design funktioniert. Visuals sollten jedoch nicht unterschätzt werden. Zum Beispiel hat die Gesellschaft gelernt, rote Farbe mit Gefahr und Grün mit Sicherheit zu assoziieren. Derzeit arbeiten wir in vielerlei Hinsicht mit dieser Symbolik. Wir verwenden sie überall, von der Regulierung des Verkehrs bis zur Darstellung eines Problems in einer Benutzeroberfläche. Visual Design ist ein starkes Werkzeug, das die Benutzerfreundlichkeit des Designs unterstützt. Es hat auch die Fähigkeit, verschiedene Emotionen in den Benutzern zu wecken.

Darüber hinaus vertrauen Benutzer höchstwahrscheinlich einem gut strukturierten, modern aussehenden Interface Design. Es kommuniziert den Wert des Produkts und hilft dem Benutzer, bestimmte Informationen effizienter aufzunehmen. Die Methoden zur Erreichung der Vertrauenswürdigkeit in einem digitalen Design sind über die Jahre hinweg ziemlich konsistent geblieben, obwohl sie mit jedem Trend eine neue Form annehmen. Trends sind insofern wichtig, als dass sie ein bestimmtes Produkt mit den übrigen Lösungen der Welt verbinden. Während sich Trends schnell ändern, spielt die Anpassung im Laufe der Zeit eine entscheidende Rolle für das Vertrauen der Benutzer. Sie zeigt die Fähigkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung, sich an die sich ständig verändernde Welt anzupassen.